Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Ein kräftiges Hoch mit Kern über Frankreich ist weiterhin wetterbestimmend und bringt ruhiges Winterwetter. Es hält auch am Mittwoch unvermindert an, und schwächt am Donnerstag ab. Zum Freitag hin erreicht dann eine Störung mit Niederschlag aus Nordwesten die Alpen.



  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 26.01.2022

    Auf den Bergen steht erneut ein ungetrübt sonniger Tag bevor. Im Osten und Norden hohe Federwolken, später auch dichtere Wolkenfelder. Bei nach wie vor lebhaftem bis starkem Nordwestwind gehen die Temperaturen ein bisschen zurück. Die Nullgradgrenze liegt bei 1500 Meter im Westen und 700 Meter im Osten. An den Alpenrändern im Norden und Süden können sich teilweise hartnäckige Nebelfelder halten.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    bis um -7 Grad
    2.000 m
    von -2 bis 1 Grad
    Nullgradgrenze:
    1700 bis 2100 m
    Wind:
    in 2000 m von 10 bis 40 km/h, in 3000 m von 30 bis 40 km/h aus dem Sektor Nordwest.
    Neuschnee:
    Kein Neuschnee.
    Bemerkungen:

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 26.01.2022

    Wieder steht ein ungetrübt sonniger Bergtag bevor. Die Temperaturen gehen leicht zurück, die Nullgradgrenze liegt auf etwa 2300 Meter, der Wind legt im Vergleich zum Vortag etwas zu. Die Nebelfelder in der Poebene und an den Alpenrändern sollten sich bis zum Nachmittag oft lichten.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -13 Grad
    3.000 m
    von -5 bis -2 Grad
    2.000 m
    von 3 bis 5 Grad
    Nullgradgrenze:
    1800 bis 2700 m
    Wind:
    in 2000 m bis um 10 km/h, in 3000 m von 10 bis 20 km/h, in 4000 m um 40 km/h aus dem Sektor Nord.
    Neuschnee:
    Kein Neuschnee.
    Bemerkungen:
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 27.01.2022

    Der Hochdruckeinfluss wird schwächer, dennoch wird es noch einmal recht freundlich. Es ist aber bei weitem nicht mehr ungetrübt, es ziehen höhere Wolkenfelder über die Ostalpen. Am Abend trübt es von Norden her ein. Es ist relativ mild, die Nullgradgrenze liegt bei rund 1500 Meter im Westen, im Osten tiefer. Sie steigt aber in der Nacht kurzfristig auf bis zu 2000 Meter an. Der Nordwestwind wird im Laufe des Tages stürmisch. Über Nacht breitet sich von Norden Schneefall auf die gesamte Alpennordseite aus. Bis Freitag früh fallen rund 10 bis 15 cm Neuschnee über etwa 800 Meter.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 27.01.2022

    Der Hochdruckeinfluss wird schwächer, es wird aber noch einmal ein überwiegend sonniger und relativ milder Bergtag. Es ist jedoch nicht mehr ungetrübt, es ziehen aus Norden dünne hohe Wolkenfelder herein. Nachmittags frischt zudem der Nordwestwind deutlich auf. In der Nacht auf Freitag von Norden her bedeckt und von den Berner Alpen ostwärts beginnt es zu regnen, und zu schneien, Schneefallgrenze etwa 1000 Meter.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 28.01.2022

    Am Freitag Schneefälle an der ganzen Alpennordseite die bis nach Südtirol reichen, diese werden am Nachmittag langsam schwächer und hören in der Nacht im Westen ganz auf. Bei stürmischem Nordwind fallen verbreitet 10 bis 15 cm Schnee, am Alpenhauptkamm sowie zwischen Berchtesgadener Alpen und Totem Gebirge oft bis 30 cm.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 28.01.2022

    Am Freitag an der Alpennordseite meist bedeckt, und bis zum Nachmittag Regen und Schneefall über rund 800 Meter. Dazu stürmischer Nordwestwind. Im Süden mit Nordföhn sonnig und trocken.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 29.01.2022

    Am Samstag und Sonntag bei starkem bis stürmischem Nordwestwind an der gesamten Alpennordseite Schneefälle. Die Schneefallgrenze ist sehr unterschiedlich, sie liegt im Osten etwa um 600 Meter, im Westen bei etwa 1000 Meter. Am Sonntag Nachmittag von Westen her Beruhigung und Auflockerungen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 29.01.2022

    Am Samstag verbreitet stark bewölkt oder bedeckt, aber mit Ausnahme der Glarner und Bündner Alpen trocken. Am Sonntag an der gesamten Alpennordseite bis zur Dauphine Niederschläge, Schneefallgrenze 1000 Meter im Osten, 1400 Meter im Westen. Stürmischer Nordwestwind. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 29.01.2022

    Am Samstag und Sonntag bei starkem bis stürmischem Nordwestwind an der gesamten Alpennordseite Schneefälle. Die Schneefallgrenze ist sehr unterschiedlich, sie liegt im Osten etwa um 600 Meter, im Westen bei etwa 1000 Meter. Am Sonntag Nachmittag von Westen her Beruhigung und Auflockerungen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 29.01.2022

    Am Samstag verbreitet stark bewölkt oder bedeckt, aber mit Ausnahme der Glarner und Bündner Alpen trocken. Am Sonntag an der gesamten Alpennordseite bis zur Dauphine Niederschläge, Schneefallgrenze 1000 Meter im Osten, 1400 Meter im Westen. Stürmischer Nordwestwind. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 29.01.2022

    Am Samstag und Sonntag bei starkem bis stürmischem Nordwestwind an der gesamten Alpennordseite Schneefälle. Die Schneefallgrenze ist sehr unterschiedlich, sie liegt im Osten etwa um 600 Meter, im Westen bei etwa 1000 Meter. Am Sonntag Nachmittag von Westen her Beruhigung und Auflockerungen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 29.01.2022

    Am Samstag verbreitet stark bewölkt oder bedeckt, aber mit Ausnahme der Glarner und Bündner Alpen trocken. Am Sonntag an der gesamten Alpennordseite bis zur Dauphine Niederschläge, Schneefallgrenze 1000 Meter im Osten, 1400 Meter im Westen. Stürmischer Nordwestwind. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 29.01.2022

    Am Samstag und Sonntag bei starkem bis stürmischem Nordwestwind an der gesamten Alpennordseite Schneefälle. Die Schneefallgrenze ist sehr unterschiedlich, sie liegt im Osten etwa um 600 Meter, im Westen bei etwa 1000 Meter. Am Sonntag Nachmittag von Westen her Beruhigung und Auflockerungen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 29.01.2022

    Am Samstag verbreitet stark bewölkt oder bedeckt, aber mit Ausnahme der Glarner und Bündner Alpen trocken. Am Sonntag an der gesamten Alpennordseite bis zur Dauphine Niederschläge, Schneefallgrenze 1000 Meter im Osten, 1400 Meter im Westen. Stürmischer Nordwestwind. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 25.01.2022 um 10:50 Uhr. Nächste Aktualisierung am 26.01.2022 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: